Arbeiten mit Spritzbeton in München

 

Spritzbetonarbeiten vom Fachmann durchführen lassen

 

Sie suchen jemanden, der sich mit dem Auftragen von Spritzbeton in München auskennt? Dann sind Sie bei der Süßmann GmbH richtig. Wir sind erfahrener Spezialist für Tiefgaragensanierung, Rissverpressung, Betonsanierung sowie Spritzbetonarbeiten und helfen Ihnen gern. Als kompetenter Partner für  Stahl- und Betonschutz sorgen wir uns um den Erhalt von Bausubstanz durch professionelle Sanierungsarbeiten. So bleiben Gebäudewerte langfristig erhalten und Wohnraum erhalten. Bei unseren Sanierungsarbeiten kommen unterschiedliche Methoden zum Einsatz. Eine derer ist die Arbeit mit Spritzbeton mit der wir in München sanierungsbedürftige Gebäude und Objekte sichern. Doch was versteht man unter Spritzbeton überhaupt?

 

Was ist Spritzbeton

 

In München setzen wir als Fachmann nicht selten Spritzbeton ein. Dabei handelt es sich um Beton, der durch Spritzen mit hoher Geschwindigkeit aufgetragen wird und sich durch Aufprallenergie verdichtet. Spritzbeton wird in einer geschlossenen Rohr- oder Schlauchleitung zur Baustelle befördert. Dort wird der Beton aus einer Spritzdüse pneumatisch aufgetragen. Das Auftragen von Beton durch diese Methode ist vor allem dann gängig, wenn großflächige Behandlungen durch Beton durchgeführt werden müssen oder die Betondeckung erhöht werden soll. In diesen Fällen ist die Arbeit mit Spritzmörtel die wirtschaftlichste und effizienteste Form des Betonauftragens. Die Herstellung und Verwendung von Spritzbeton ist hierzulande mit der DIN 18551 geregelt. Die Rezeptur des Betons entspricht weitgehend derjenigen von Normalbeton nach DIN 1045-2. Gern beraten wir Sie als Fachmann zum Thema Spritzbeton in München ausführlicher. Möchten Sie Gebäude oder Tiefgaragen sanieren lassen und von Sanierungen mittels Spritzbeton Gebrauch machen wollen, sprechen Sie uns an - ins München sind wir zuverlässiger Ansprechpartner. 

 

Wo wird Spritzbeton eingesetzt

 

Die Anwendungsgebiete von Spritzbeton (der übrigens auch oft als Torkretbeton bezeichnet wird) sind vielfältig und erstrecken Sie über das gesamte Baugewerbe. So ist es üblich Spritzbeton dort einzusetzen, wo besondere Bedingungen vorliegen.

 

Anwendungsbeispiele für Spritzbetonverfahren:

 

  • bei der Sanierung, Reparatur und Verstärkung von Betonbauteilen
  • im Bereich der Gelände- und Felskonsolidierung
  • im temporären Verbau bei Großbaustellen
  • im Tunnelbau 
  • bei der Schaffung naturähnlicher Oberflächen an Freizeit- und Sportkletteranlagen
  • bei Arbeiten, wo keine oder nur eine einseitige Schalung benötigt wird

 

In München machen wir bei der Arbeit mit Spritzbeton von zwei Verfahren Gebrauch: Trockenspritzbeton und Nassspritzbeton. Doch worin unterscheiden sich beide Verfahren? Beim Trockenspritzverfahren werden Zement und Zuschlagstoffe in trockenem Zustand zusammengemischt. Die Materialien werden anschließend in einem Druckluftstrom durch eine Rohr- oder Schlauchleitung zu einer Mischdüse befördert. Erst dort kommt das Trockengemisch mit Wasser in Berührung in tritt in Form eines Strahls aus der Düse hervor. Bei Arbeiten mit Nassspritzbeton werden Zement, Zuschlagstoffe und Wasser zu einer Masse zusammengemischt und mit Hilfe einer Mörtelpumpe zu einer Spritzdüse befördert. Diese Düse zerstäubt die Mischung mittels gesondert zugeführter Druckluft beschleunigt die Masse, um sie optimal auftragen zu können. 

 

Beratung vom Fachmann für Spritzbeton in München erhalten

 

Gern beraten wir Sie ausführlicher zum Thema Spritzbeton in München und erklären Ihnen auch die Vorteile von Trockenspritzbeton und Nassspritzbeton genauer. Haben Sie Interesse an unserer zuverlässigen Arbeit? Nehmen Sie Kontakt auf. Als Fachmann für Spritzbeton in München freuen wir uns auf Ihre Anfrage.